HBFS

en_ber_2017

Berufserkundungswoche im Bildungsgang HBFS

04/2017 - Im Rahmen der Berufserkundungswoche vor den Osterferien besuchen Studierende der HBFS-Unterstufen die LWL-Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe in Dortmund Aplerbeck. Die Auszubildenden der LWL-Klinik halten Vorträge und zeigen selbst gedrehte Filme sowie Collagen, um uns also Gäste über ihre Ausbildungsberufe zu informieren. Die sehr gelungene und sympathische Veranstaltung bietet unseren Studierenden zahlreiche interessante Einblicke, und auch der Raum für Austausch kommt nicht zu kurz.

bast

Mitarbeit der Studierenden im KEZZ-Kindertreff

07/2017 - Im Rahmen des ehrenamtlichen Engagements unterstützen Studierende des Bildungsgangs HBFS das Internationale Kinderfest des KEZZ-Kindertreffs im Dortmunder Blücherpark. Bei strahlendem Sonnenschein können die jungen Gäste zahlreiche Angebote wahrnehmen, die von den Studierenden zuvor im berufspraktischen Unterricht vorbereitet wurden. Schwerpunkte bilden hierbei Aktivitäten aus den Bereichen „Gestalten“ und „Sport“. Am Ende sind sich alle einig: Es ein tolles Fest mit viel Freude für alle Beteiligten.

2016_Machmit

Übergabe einer Spende an das Projekt „Ankommen e.V.“

11/2016 - Michael Mönig aus dem Bildungsgang HBFS freut sich, im Namen seiner Klasse 265 Euro als Spende an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Projekts "Ankommen e.V." überreichen zu können. Der Betrag, der im Schulgottesdienst des letzten Schuljahres gesammelt wurde, soll das Projekt “Ankommen e.V." bei seiner wichtigen Arbeit für geflüchtete Menschen, beispielsweise durch das Angebot von Deutschkursen, die Vermittlung von Sportangeboten oder die Unterstützung bei Behördengängen, unterstützen.

Auschwitz_2016

Klassenfahrt zur Gedenkstätte Auschwitz

10/2016 - Eine Klasse des Bildungsgangs HBFS wählt die heutige südpolnische Stadt Oświęcim als Ziel für die Klassenfahrt aus und dank der großzügigen finanziellen Unterstützung durch die Bethe-Stiftung kann dieser Wunsch tatsächlich Wirklichkeit werden.

Bei der Ankunft erscheint Oświęcim als ein idyllisches Städtchen in der polnischen Provinz. Untergebracht und versorgt wird die Klasse in den Räumlichkeiten einer kirchlichen Internatsschule im alten Ortskern der Stadt. Dort erlebt die Klasse einen ganz anderen Schulalltag als den, den sie in ihrer Heimat gewohnt ist. So versammeln sich beispielsweise vor Beginn und nach Ende des Unterrichts eines jeden Tages alle Klassen - aufgestellt in Zweierreihen - in einem großen Saal, um zunächst die von der Schulleitung gesprochenen Worten zu hören und anschließend gemeinsam zu singen und zu beten.

Den wichtigsten Beweggrund und beeindruckendsten Moment der Klassenfahrt stellt aber ohne Zweifel der Besuch der Gedenkstätte Auschwitz dar. Dieser Ort, den die Klasse bisher nur aus verschiedenen Medien und Erzählungen kannte, wird mit dem Betreten der Gedenkstätte plötzlich mit allen Sinnen wahrnehmbar. "Kein Unterricht kann darauf wirklich vorbereiten" ist eine der vielen spontan geäußerten Reaktionen auf die selbst gewählte Konfrontation mit dem Ort, der für unendliches Leid und den millionenfachen Tod von Männern, Frauen und Kindern steht.

Und auch, wenn die Klassenfahrt wie jede andere Klassenfahrt einmal zu Ende geht, bleiben vielen Beteiligten sowohl die Gedanken und Gefühle, die sie in Auschwitz begleitet haben, als auch die Erfahrung, mit diesen Gedanken und Gefühlen nicht alleine gewesen zu sein und sich jederzeit auf die Sicherheit und Geborgenheit in der Klasse verlassen zu können, in bleibender Erinnerung.

2016_Aktionswoche_Willkommenskultur

Syrische Flüchtlinge zu Gast am „Tag der offenen Tür“

02/2016 – In der Aktionswoche nutzen Studierende der Gruppe „Willkommenskultur“ die Gelegenheit für eine größere Anzahl von interkulturellen Begegnungen mit jungen syrischen Flüchtlingen aus einer Notunterkunft in Dortmund. Im Verlauf der Woche verabreden sie sich täglich zu gemeinsamen Spielen und Unternehmungen in der Region. Einen Höhepunkt stellt die Einladung der syrischen Flüchtlingen zum „Tag der offenen Tür“ am Anna-Zillken-Berufskolleg dar. Dort können die jungen Männer einen ersten exemplarischen Einblick in das deutsche Schulsystem bekommen und sich an spannenden Aktionen beteiligen.

Am Ende gibt es viel Lob von den Flüchtlingen für die für sie so wichtige Erfahrung, eine Woche lang mit jungen Deutschen ein „kleines Stück Deutschland“ kennengelernt zu haben. Die Möglichkeit, am Anna-Zillken-Berufskolleg einmal als Studierender eine Ausbildung machen zu können, ist für viele von ihnen nach den Erfahrungen und Eindrücken in der Aktionswoche zu einem sehr erstrebenswerten Ziel geworden.

Abschlussfeier_hbfs_fsp_2015

Abschlussfeier der Bildungsgänge HBFS und FSP

06/2015 – Im Anschluss an einen Gottesdienst werden im Rahmen einer Feierstunde den Absolventinnen und Absolventen unserer Bildungsgänge HBFS und FSP die schon lange ersehnten Abschlusszeugnisse ausgehändigt. Danach wird bei kühlen Getränken und leckerem Buffet dem erfreulichen Anlass entsprechend mit allen anwesenden Gästen ausgiebig gefeiert.

mhe

Gottesdienst zur Verabschiedung der Abschlussklassen

06/2015 – Die Absolventinnen und Absolventen der diesjährigen Abschlussklassen werden im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes, gestaltet von den Unterkursen des Bildungsgangs HBFS, in der Kirche der Sankt Franziskus Gemeinde verabschiedet. Das Thema des Gottesdienstes lautet: „Mein Labyrinth - Wo werde ich ankommen?“. Mit gut ausgewählten Liedern und Texten wird das Thema von den verantwortlichen Klassen ansprechend umgesetzt. Wir wünschen den diesjährigen Absolventinnen und Absolventen, dass sie aus allen jenen Labyrinthen, in denen sie sich in naher oder ferner Zukunft verirren, wieder einen passenden Weg nach draußen finden.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum in unserer Mediathek verfügbar.

leuchtturm

Erlös der Kollekte für den Verein „Leuchtturm e.V.“

10/2014 – Unter dem Motto „Mit meinem Gott springe ich über Mauern“ gestalten Schülerinnen und Schüler des Bildungsgangs HBFS den Gottesdienst zum Abschluss des Schuljahres 2013/14. Auf Anregung ihrer Mitschülerin Bianca Rüschenschmidt beschließen sie, den Erlös der Kollekte - 185,18 Euro - dem Verein „Leuchtturm e.V.“ zukommen zu lassen, in dessen Beratungszentrum Kinder und Jugendliche Orientierung und Unterstützung nach dem Tod eines nahen Angehörigen oder Freundes finden können.

Die beiden Koordinatorinnen des Vereins, Barbara Freitag und Walburga Schnock-Störmer, überbringen am Dienstag, 21.10.2014, ihren Dank den Schülerinnen und Schülern persönlich und überreichen diesen zudem kleine Geschenke mit großer Symbolkraft, die in der Vergangenheit schon so manchem Kind und Jugendlichen im Beratungszentrum des Vereins „Leuchtturm e.V.“ auf dem Trauerweg Kraft und Mut für den eigenen Lebensweg geben konnten.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum in unserer Mediathek verfügbar.

Sommermesse2014

Gottesdienst in der St. Franziskus Kirche

6/2014 – Anlässlich der Abschlussfeiern in den Bildungsgängen HBFS und FSP findet in der St. Franziskus Kirche ein feierlicher Gottesdienst statt. Gestaltet wird der Gottesdienst, an dem neben der Schulgemeinde auch Familien, Verwandte, Freunde und Bekannte der Absolventinnen und Absolventen teilnehmen, von den beiden Unterkursen des Bildungsgangs HBFS.

Die im Vorfeld von den Verantwortlichen ausgewählten Text- und Liedbeiträge zum Motto des diesjährigen Gottesdienstes („Mit meinem Gott springe ich über Mauern“) laden die Absolventinnen und Absolventen dazu ein, den ein oder anderen Moment aus der nun zu Ende gehenden Schulzeit noch einmal Revue passieren zu lassen.

Nach dem Gottesdienst findet im Anna-Zillken-Berufskolleg ein Sektempfang statt, im Anschluss daran werden den Absolventinnen und Absolventen die Zeugnisse in einer Feierstunde ausgehändigt.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum in unserer Mediathek verfügbar.

gardasee

Klassenfahrt an den Gardasee

09/2008 - Zwei Klassen des Bildungsgangs HBFS starten mit Ihren Lehrerinnen und Lehrern im Herbst 2008 in das Land, wo die Zitronen blühen. Die Ziele der Fahrt sind der Gardasee und Venedig in Norditalien. Das Programm ist vielfältig. Tagsüber ist Strand oder Sightseeing angesagt, abends wird in gemütlicher Runde gefeiert.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum in der Mediathek unserer Homepage und ein Fotoalbum extern bei Ipernity verfügbar. Beide Fotoalben sind inhaltlich identisch.

WDRAKS

Kamerateam der "Aktuellen Stunde" zu Gast im Unterricht

Februar 2008 – Michael Lenz, Redakteur der Sendung "Aktuelle Stunde", besucht das Anna-Zillken-Berufskolleg, um mit seinem Kamerateam einen Filmbeitrag über den Verlauf und die Ergebnisse eines Unterrichtsprojekts anzufertigen, dass im Bildungsgang HBFS stattgefunden hat. Schülerinnen und Schüler haben in diesem Unterrichtsprojekt für die ARD-Themenwoche „Demographischer Wandel“ fünf Kurzfilme produziert und als Wettbewerbsbeitrag eingereicht.

Zu diesem Ereignis ist ein Video auf dieser Webseite und bei Ipernity verfügbar.

bernemann

Autorenlesung und Gesprächsrunde mit Dirk Bernemann

Oktober 2011 – Die Oberkurse des Bildungsgangs Höhere Berufsfachschule für Gesundheit und Soziales organisieren im Rahmen des Deutschunterrichts den Besuch des Kultautors Dirk Bernemann am Anna-Zillken-Berufskolleg. Nach einer Gesprächsrunde über seine Werke liest er Texte aus seinen neuen Büchern „Ich habe die Unschuld kotzen sehen, Teil 3“ und „Trisomie - so ich dir“.

Die Schülerinnen und Schüler erfahren viel über das Leben und Werk des Autors, der wertvolle Tipps für zukünftige Autoren gibt und durch seine Art zu erzählen und Texte vorzutragen begeistert. Die Anwesenden resumieren einhellig: "Vielen Dank, Dirk! Daumen hoch! Weitermachen!".

klp

Feierlicher Gottesdienst zum Abschluss des Schuljahres

07/2012 – Unter dem Motto „Tage wie diese“, vielen bekannt als Titel des gleichnamigen Songs der „Toten Hosen“, wird am 29. Juni 2012 in der Kirche der Sankt Franziskus Gemeinde in Dortmund-Mitte ein stimmungsvoller Gottesdienst gefeiert.

Mit diesem Gottesdienst beenden wir das Schuljahr 2011/12 und die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen der Bildungsgänge HBFS und FSP Ihre Ausbildung an unserem Berufskolleg. Im Anschluss an den Gottesdienst werden in einer Feierstunde die lang ersehnten Abschlusszeugnisse ausgegeben. Anschließend wird im Foyer der Schule bei Sekt und Snacks dem Anlass entsprechend mit allen Gästen gefeiert.