2016_Aktionswoche_Willkommenskultur

Syrische Flüchtlinge zu Gast am „Tag der offenen Tür“

02/2016 – In der Aktionswoche nutzen Studierende der Gruppe „Willkommenskultur“ die Gelegenheit für eine größere Anzahl von interkulturellen Begegnungen mit jungen syrischen Flüchtlingen aus einer Notunterkunft in Dortmund. Im Verlauf der Woche verabreden sie sich täglich zu gemeinsamen Spielen und Unternehmungen in der Region. Einen Höhepunkt stellt die Einladung der syrischen Flüchtlingen zum „Tag der offenen Tür“ am Anna-Zillken-Berufskolleg dar. Dort können die jungen Männer einen ersten exemplarischen Einblick in das deutsche Schulsystem bekommen und sich an spannenden Aktionen beteiligen.

Am Ende gibt es viel Lob von den Flüchtlingen für die für sie so wichtige Erfahrung, eine Woche lang mit jungen Deutschen ein „kleines Stück Deutschland“ kennengelernt zu haben. Die Möglichkeit, am Anna-Zillken-Berufskolleg einmal als Studierender eine Ausbildung machen zu können, ist für viele von ihnen nach den Erfahrungen und Eindrücken in der Aktionswoche zu einem sehr erstrebenswerten Ziel geworden.

Abschlussfeier_hbfs_fsp_2015

Abschlussfeier der Bildungsgänge HBFS und FSP

06/2015 – Im Anschluss an einen Gottesdienst werden im Rahmen einer Feierstunde den Absolventinnen und Absolventen unserer Bildungsgänge HBFS und FSP die schon lange ersehnten Abschlusszeugnisse ausgehändigt. Danach wird bei kühlen Getränken und leckerem Buffet dem erfreulichen Anlass entsprechend mit allen anwesenden Gästen ausgiebig gefeiert.

mhe

Gottesdienst zur Verabschiedung der Abschlussklassen

06/2015 – Die Absolventinnen und Absolventen der diesjährigen Abschlussklassen werden im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes, gestaltet von den Unterkursen des Bildungsgangs HBFS, in der Kirche der Sankt Franziskus Gemeinde verabschiedet. Das Thema des Gottesdienstes lautet: „Mein Labyrinth - Wo werde ich ankommen?“. Mit gut ausgewählten Liedern und Texten wird das Thema von den verantwortlichen Klassen ansprechend umgesetzt. Wir wünschen den diesjährigen Absolventinnen und Absolventen, dass sie aus allen jenen Labyrinthen, in denen sie sich in naher oder ferner Zukunft verirren, wieder einen passenden Weg nach draußen finden.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum in unserer Mediathek verfügbar.

weihnachtsgottesdienst_2015-1

Weihnachtsgottesdienst am letzten Schultag des Jahres

12/2014 - Am letzten Schultag des Jahres kommt die Schulgemeinde in der Kirche der Gemeinde St. Franziskus zusammen, um sich mit einem Weihnachtsgottesdienst zum einen auf die anstehenden Festtage einzustimmen und zum anderen das alte Jahr ausklingen zu lassen. Vorbereitet und in Szene gesetzt wird der Gottesdienst vom OKB des Bildungsgangs FSP. Im musikalischen Teil werden die Schülerinnen und Schüler des OKB von Mitschülerinnen und Mitschülern aus dem OKA und dem OKC mit kräftiger Stimme unterstützt. Im Anschluss an den Gottesdienst lassen alle das zu Ende gehende Jahr im Klassenverband gemeinsam noch einmal Revue passieren, bevor mit dem Start in die Ferien die Schule für zwei Wochen Ihre Pforten schließt.

koraz-2

Schüler unterrichten Schüler - Das Weltbild Janusz Korczaks

12/2014 - Yvonne Schwartz und Tanja Krause, Studierende des Bildungsgangs FHP, schlüpfen in die Rolle der Lehrenden, indem sie eine besondere Unterrichtseinheit für Studierende des UK/B, alle angehende Erzieherinnen und Erzieher des Bildungsgangs FSP, vorbereiten und durchführen. Wie die Unterrichtseinheit während und nach der Realisierung erlebt wurde, berichtet Fiona Loner, Studierende aus dem UK/B:

Mit verschiedenen Medien wird uns die Welt aus Janusz Korczaks Sicht lebhaft näher gebracht. Wir hören eine liebevoll gesprochene Aufnahme zu seiner Biographie, werden durch ein Puppenspiel über die Kinderrechte Korczaks informiert und bekommen einen Einblick in sein Kinderparlament. Interaktiv erarbeiten wir uns Korczaks wichtigste Grundrechte für Kinder und vertiefen im Gespräch bereits Gelerntes. Um vielleicht ein wenig nachvollziehen zu können, wie sich Janusz Korczaks Gang mit seinen Kindern in den Tod (Festnahme durch die Nazis und Deportation) in etwa angefühlt haben könnte, erhalten wir anstelle unserer Namensschilder Nummern und gehen zusammen in den Keller. Hier sehen wir in einem engen, dunklen Raum den Film „Die Steine weinten“ über sein Leben mit den Kindern und seine freiwillige Entscheidung, sie auf ihrem Weg ins Konzentrationslager nicht allein zu lassen. In dieser Unterrichtsstunde haben wir einen umfassenden und eindrucksvollen Einblick in Korczaks Leben bekommen und können uns nun ein Bild von seiner Pädagogik der Achtung und seinen Anforderungen an Erzieherinnen und Erzieher machen.

Sommermesse2014

Gottesdienst in der St. Franziskus Kirche

6/2014 – Anlässlich der Abschlussfeiern in den Bildungsgängen HBFS und FSP findet in der St. Franziskus Kirche ein feierlicher Gottesdienst statt. Gestaltet wird der Gottesdienst, an dem neben der Schulgemeinde auch Familien, Verwandte, Freunde und Bekannte der Absolventinnen und Absolventen teilnehmen, von den beiden Unterkursen des Bildungsgangs HBFS.

Die im Vorfeld von den Verantwortlichen ausgewählten Text- und Liedbeiträge zum Motto des diesjährigen Gottesdienstes („Mit meinem Gott springe ich über Mauern“) laden die Absolventinnen und Absolventen dazu ein, den ein oder anderen Moment aus der nun zu Ende gehenden Schulzeit noch einmal Revue passieren zu lassen.

Nach dem Gottesdienst findet im Anna-Zillken-Berufskolleg ein Sektempfang statt, im Anschluss daran werden den Absolventinnen und Absolventen die Zeugnisse in einer Feierstunde ausgehändigt.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum in unserer Mediathek verfügbar.

445566

Theaterstück „Ein Tritt ins Glück“ in der Aula

12/2013 - Mit dem Theaterstück „Ein Tritt ins Glück“ zum Thema „Sexuelle Übergriffe unter Jugendlichen“ beeindruckt die Theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück unsere Berufspraktikantinnen und Berufspraktikanten aus dem Bildungsgang FSP. Im direkten Anschluss an die Theateraufführung finden Workshops mit den beiden Referentinnen Ilka Brambrink und Petra Steeger statt, in denen verschiedene Fallanalysen und Verhaltensabläufe thematisiert werden.

Die Veranstaltung ist in das Präventionsprojekt „Grenzgebiete“ der Katholischen Landesarbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendschutz NRW, das sich der Thematik „Sexuelle Übergriffe unter Jugendlichen“ widmet, eingebunden. Gerade die Frage, wann sexuell übergriffiges Verhalten anfängt, was in diesem Kontext strafrechtlich von Bedeutung ist und wie damit (als Erzieherin oder Erzieher) umzugehen ist, beschäftigt auf dieser Fortbildung die Gruppe der Berufspraktikantinnen und Berufspraktikanten, die viele Bezüge zum pädagogischen Alltag in ihrer täglichen Arbeit erkennen können.

abschluss2004

Feierliche Zeugnisausgabe in der Aula

07/2004 - Im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Aula erhalten die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen der Bildungsgänge FSP und HFS ihre langersehnten Abschlusszeugnisse. Zuvor wird, wie in den Vorjahren auch, ein von den Schülerinnen und Schüler der Unterkurse des Bildungsgangs HFS gestalteter Gottesdienst gefeiert.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum in der Mediathek unserer Homepage und ein Fotoalbum extern bei Ipernity verfügbar. Beide Fotoalben sind inhaltlich identisch.

Puppenspiel

Puppenspiel in der Aula

06/2005 - Im Rahmen des Kunstunterrichts werden von Schülerinnen und Schülern des Bildungsgangs FSP sehr phantasievolle Stockpuppen angefertigt. Nachdem alle Stockpuppen fertiggestellt sind, werden diese in kleinen szenischen Spielen im Rahmen einer öffentlichen Probe, die in unserer Aula stattfindet, zur Freude der zahlreich erschienen Gäste zum Leben erweckt.

kmw2005

Videoworkshop in der Katholischen Medienwerkstatt Dortmund

01/2005 - Im Rahmen der Projekt- und Aktionswoche, die alljährlich zu Beginn des Jahres im Anna-Zillken-Berufskolleg stattfindet, können Schülerinnen und Schüler ein Angebot wählen, dass ihren Interessen und Neigungen entspricht. Einige Schülerinnen und Schüler entschieden sich, an dem in Kooperation mit der Medienwerkstatt Dortmund angebotenen Videoworkshop teilzunehmen. In der Woche entstanden drei Filme, die auf unterschiedliche Art und Weise die Erfahrungen der jungen Filmemacher im Rahmen Ihrer schulischen Ausbildung aufgreifen.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum Fotoalbum in der Mediethek auf dieser Webseite als auch bei Ipernity verfügbar. Beide Fotoalben sind inhaltlich identisch.

herdecke

Tageswanderung rund um Herdecke

07/2004 - Schülerinnen und Schüler des Bildungsgangs FSP unternehmen zum Abschluss des Schuljahres eine Tageswanderung in den Wäldern rund um Herdecke. Mit dem vom Lehrer ausgehändigtem Kartenmaterial gilt es die Wege, die zum vorgegebenen Ziel führen, selbstständig zu finden. Auf halber Strecke wird im Wald gemeinsam das Frühstück eingenommen, zu dem jeder seinen Beitrag beisteuert. Zum Abschluss gibt es Bratwurst vom Grill und Bier aus dem Kühlschrank im Innenhof des Anna-Zillken-Berufskollegs.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum Fotoalbum in der Mediethek auf dieser Webseite als auch bei Ipernity verfügbar. Beide Fotoalben sind inhaltlich identisch.

garbeck

Wanderung mit Übernachtung im Freien am Bahnhof Garbeck

06/2006 - Zum Abschluss des Berufspraktikums wandern Schülerinnen und Schüler Bildungsgangs FSP gemeinsam mit ihrem Lehrer ins sauerländische Garbeck. Dort angekommen, werden auf einer Wiese in der Nähe des ehemaligen Bahnhofs von Garbeck alle Vorbereitungen getroffen, um die Nacht unter freiem Himmel, lediglich geschützt durch eine Plane, zu verbringen. Nach dem Frühstück am Folgetag mit anschließender Reflexion des Erlebten wird der Heimweg angetreten.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum in der Mediathek unserer Homepage und ein Fotoalbum extern bei Ipernity verfügbar. Beide Fotoalben sind inhaltlich identisch.

schnee

Schneespiele im Schulgarten

02/2004 - Eigentlich steht ein Referat im Fach „Spiel“ im Bildungsgang FSP auf dem Stundenplan. Doch der Lehrer des Fachs „Spiel“ ist vom verschneiten Schulgarten so angetan, dass er kurzerhand den Unterricht nach draußen verlegt, um sich mit den Schülerinnen und Schülern dem neuen Stundenthema zu widmen: Schnellspiele.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum in der Mediathek unserer Homepage und ein Fotoalbum extern bei Ipernity verfügbar. Beide Fotoalben sind inhaltlich identisch.

standbild2005

„Standbild bauen“ als Methode in der Erzieherausbildung

09/2005 - Im Berufspraktikum, mit dem die Erzieherausbildung abschließt, finden regelmäßig Schulveranstaltungen statt, die dazu dienen, in der Ausbildungsstätte gemachte Erfahrungen in der Gruppe aufzuarbeiten. In dieser Woche ist es die Aufgabe der Schülerinnen und Schüler, Ihre Situation im Team darzustellen und zu reflektieren, methodisch wird hierbei diesmal auf die Methode „Standbild bauen“ zurückgegriffen.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum in der Mediathek unserer Homepage und ein Fotoalbum extern bei Ipernity verfügbar. Beide Fotoalben sind inhaltlich identisch.

Pilger2013

Pilgern auf dem Jakobsweg in Spanien

04/2013 - Eine Klassenfahrt der besonderen Art unternehmen die Studierenden der Oberkurse unseres Bildungsgangs FSP. Eine Woche wandern sie mit dem Rucksack auf dem Rücken zu Fuß täglich ungefähr 30 Kilometer auf dem nordspanischen „Camino Francés“ (Jakobsweg) in Richtung Santiago de Compostela.

Die Auseinandersetzung mit sich und den eigenen Grenzen wird hierbei immer wieder auf eine harte Probe gestellt, beispielsweise wenn der Weg einfach kein Ende nehmen will und am Ende eines langen Tages dann noch die Suche nach einer freien Herberge ansteht. Die Vielfalt der Erfahrungen reicht von kleinen Blasen an den Füßen bis hin zu tiefen Erkenntnissen über sich selbst. Gespräche untereinander, Begegnungen mit Pilgern aus anderen Ländern sowie Abende in gemütlicher Runde mit spanischen Spezialitäten und Rotwein helfen dabei, sich immer wieder für eine Wegstrecke neu zu motivieren.

Die Freude bei der Ankunft in Santiago stellt sich nach den Strapazen bei vielen erst allmählich ein. Aber nach dem Erhalt der Urkunde („Compostela“) im Pilgerbüro und der Teilnahme an dem Pilgergottesdienst in der Kathedrale ist für alle Teilnehmenden die Entspannung spürbar.

Zum Abschluss gibt es noch einen Ausflug mit dem Bus bei herrlichem Sonnenschein an die Küste zum Kap Finisterre, wo die Pilger früher Ihre Kleidung verbrannten.

Finanziell möglich wird die Fahrt durch den Freundes- und Fördererkreises, durch den unermüdlichen Einsatz der Studierenden (Verkauf von Kuchen in den Pausen oder Sammeln von Pfandflaschen) und durch einen ein privaten Sponsor, der durch einen Studierenden vermittelt werden konnte.

grfiti

Spraykunst in der Ein- und Ausfahrt der Tiefgarage

09/2004 – Mit dem Auto zum Dienst fahrende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Anna-Zillken-Berufskollegs haben das Glück, Ihre Fahrzeuge in der schuleigenen Tiefgarage parken zu können. Im September 2004 haben Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines Projekts im Fach „Kunst“ die grauen Betonwände der Ein- und Ausfahrt in eine farbenfrohe Kunstlandschaft verwandelt.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum Fotoalbum in der Mediethek auf dieser Webseite als auch bei Ipernity verfügbar. Beide Fotoalben sind inhaltlich identisch.

789

Weihnachtsgottesdienst

12/2012 – Der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien beginnt am Anna-Zillken-Berufskolleg traditionell mit einem Weihnachtsgottesdienst in der Kirche der Sankt Franziskus Gemeinde in Dortmund-Mitte.

In diesem Jahr wird der Gottesdienst vom UKA des Bildungsgangs FSP gestaltet. In Musik- und Wortbeiträgen setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema „Weihnachten? – Geschenkt!“ auseinander und regen die Gottesdienstbesucher zum kritischen Nachdenken über so manche liebgewonnene Gewohnheit an.

Im Anschluss an den Weihnachtsgottesdienst stimmen sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Schülerinnen und Schüler im Foyer und den Klassenräumen des Anna-Zillken-Berufskollegs auf die nahenden Fest- und Feiertage bei Kaffee und Kuchen ein.

hardehausen

Besinnungstage im Kardinal-Degenhardt-Haus

02/2011 - Im Frühjahr begeben sich14 Schülerinnen und Schüler des Bildungsgangs FSP nach Harderhausen in das Kardinal-Degenhardt-Haus, eine Jugendeinrichtung des Erzbistums Paderborn, um sich im Rahmen einer exerzitienähnlichen Veranstaltung drei Tage intensiv mit sich selbst auseinanderzusetzen.

Hierbei stehen u.a. folgende Themen auf dem Programm: Standortbestimmung, Zukunftsplanung und Umgang mit Stress. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Bei Bedarf können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am frühen Morgen durch einen Morgenimpuls oder eine heiligen Messe auf den Tag einstimmen oder aber den Tag am Abend in der hauseigenen Kapelle bei Kerzenschein und Orgelmusik spirituell ausklingen lassen. Darüber hinaus gibt es genügend Zeit für einen Besuch im hauseigenen Schwimmbad oder der Spielothek sowie für ein gemütliches Beisammensein am Abend.

Am Dienstag überrascht Herr Heiming alle Beteiligten mit einem Besuch in Harderhausen und macht sich so einen Einblick von der Bandbreite der Veranstaltung. Die Besinnungstage werden vom Freundes- und Fördererkreis des Anna Zillken Berufskollegs und dem Erzbistum Paderborn großzügig unterstützt. Für alle Teilnehmer eine gelungene Veranstaltung, um neue Kraft und Energie für die Vorbereitung auf die anstehenden Abschlussprüfungen zu sammeln.

Pilgern2012

Studierende auf dem Jakobsweg nach Neviges

03/2012 – Der Himmel strahlt, die Gefühle der knapp 50 angehenden ErzieherInnen, die sich am 26.03.2012 vom Anna-Zillken-Berufskolleg aus mit Rucksack und Pilgerausweis auf den fünftägigen ca. 120 km langen Jakobsweg nach Neviges machen, sind gemischt. So wird gleich die erste über 30 km lange Etappe für viele zur großen Herausforderung. In Wetter angekommen, müssen Schmerzen, Blasen und andere Blessuren behandelt werden, ernüchternd auch, die eigenen Grenzen zu spüren, wohltuend die traumhafte Natur und die gute Pizza im Naturfreundehaus. Weiter geht es nach Hattingen, Essen und Velbert. Im Kardinal-Hengsbach-Haus in Essen-Werden erwartet die Studierenden ein Erholungsort mit ganz besonderer Atmosphäre und exzellenter Betreuung, der die Motivation für die letzten Etappen aktiviert. Diese wird auch dringend benötigt, da das Wetter umschlägt, und nun in grauem Nebel und Regen durchgehalten werden muss.

Endlich in Neviges angekommen, bleiben die Freuderufe aus, dafür ist die Erschöpfung bei vielen doch (noch) zu groß. In einem kleinen Gottesdienst in der Krypta des Mariendoms, den die Schüler zusammen mit dem Schulleiter, Herrn Heiming, vorbereitet haben, kann das „Laudato si“ aber schon wieder laut und schallend erklingen. Die Worte von Herrn Heiming in Anlehnung an die Emmaus Geschichte – „Sie waren nie allein auf Ihrem Weg, auch wenn Sie Ihn nicht erkannten“ – haben auf dem Hintergrund der Erfahrungen dieser Woche eine ganz neue Bedeutung: Nicht alle können die ganze Strecke mitlaufen, einige wenige müssen abbrechen, viele lernen in dieser Woche, sich eigene kleinere Ziele zu setzen, und für den Rest den Bus zu benutzen, anderen fällt es sichtlich schwer, die Gegebenheiten dieser Woche zu akzeptieren.

In jedem Fall bieten alle Erlebnisse eine gute Grundlage für die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit in Hinblick auf ein professionelles Erzieherprofil. Die Studierenden können stolz sein, diesem Ziel nach diesen Tagen ein gutes Stück näher gekommen zu sein. „Also dann, weitermachen“ kommentierte ein Studierender mit Sartre. Fortsetzung folgt. Vielleicht im nächsten Jahr in Spanien mit dem Ziel Santiago de Compostela? Wer weiß!? Wir sind gespannt.

Kunst2012

Kunst unsrer Studierenden im Dortmunder „U“

Mai 2012 – Seit September 2011 widmen sich Studierende am Anna-Zillken-Berufskolleg im Rahmen des Förderprogramms „Kultur und Schule“ dem Thema „Mensch-Zeit-Ding“. Und weil sich Kunst am besten in der unmittelbaren Begegnung mit Kunstwerken erfahren lässt, kooperiert das Anna-Zillken-Berufskolleg nicht nur mit der Kulturpädagogin Manuela Wenz, sondern auch mit dem Museum Ostwall im Dortmunder U. Zusätzliche finanzielle Unterstützung erhält das Projekt von den Friedhofsgärtnern Dortmund eG.

Die Ergebnisse der museumspädagogischen Auseinandersetzung werden an einem Abend im "Lautsprecher" des Dortmunder U gezeigt, und zwar am Freitag, den 11. Mai 2012, ab 18.00 Uhr. Außerdem zu sehen sind Fotostorys, Videos und Hörspiele zum Thema "Tod und Zeit", die in Klassen unseres Bildungsgangs FSP in Zusammenarbeit mit der Ruhruniversität Bochum entstanden sind.

klp

Feierlicher Gottesdienst zum Abschluss des Schuljahres

07/2012 – Unter dem Motto „Tage wie diese“, vielen bekannt als Titel des gleichnamigen Songs der „Toten Hosen“, wird am 29. Juni 2012 in der Kirche der Sankt Franziskus Gemeinde in Dortmund-Mitte ein stimmungsvoller Gottesdienst gefeiert.

Mit diesem Gottesdienst beenden wir das Schuljahr 2011/12 und die diesjährigen Absolventinnen und Absolventen der Bildungsgänge HBFS und FSP Ihre Ausbildung an unserem Berufskolleg. Im Anschluss an den Gottesdienst werden in einer Feierstunde die lang ersehnten Abschlusszeugnisse ausgegeben. Anschließend wird im Foyer der Schule bei Sekt und Snacks dem Anlass entsprechend mit allen Gästen gefeiert.

1

Erstellung eines XXL-Sessels aus Europaletten

5/2014 - Im Schuljahr 2013/14 erhalten Schülerinnen und Schüler des Bildungsgangs FSP in dem Schulfach mit dem etwas sperrigen Namen „Musisch-kreative Gestaltung und Spiel“ den Auftrag, in Teamarbeit aus sogenannten Europaletten ein Möbelstück herzustellen.

Ein Team entscheidet sich für den Bau eines XXL-Sessels. Über mehrere Monate hinweg arbeiten die Teammitglieder an ihrem Werkstück und durchlaufen dabei verschiedene Arbeitsphasen, vom Erstellen einer Planungsskizze über das Beschaffen und die Bearbeitung der Materialien bis zur Endmontage des XXL-Sessels.

Neben dem Erwerb handwerklicher Kompetenzen kann das Team, das sich nach eigenen Aussagen „nicht gesucht, aber gefunden“ hat, sehr hilfreiche Erfahrungen für die künftige Wahrnehmung und Gestaltung von Arbeitsprozessen mitnehmen.

Den XXL-Sessel spenden die Schülerinnen und Schüler nach einer sehr gelungenen Präsentation dem Anna-Zillken-Berufskolleg, so dass das Möbelstück nun den Flur unseres Schulgebäudes im ersten Obergeschoss schmückt und zum Relaxen einlädt.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum verfügbar.