Slowneien

Erlebnispädagogische Woche im Triglav Nationalpark

06/2012 – Im Frühsommer nehmen über 50 Schülerinnen und Schüler an einer erlebnispädagogischen Fortbildung teil, die bereits zum achten Mal im slowenischen Triglav Nationalpark durchgeführt wird. Vielfältige Angebote wie Wildwasserkajak, Klettersport und Mountainbiken stehen auf dem Programm. Diese und andere Aktivitäten werden genutzt, um verschiedene - in der Mehrzahl ganzheitliche - Lernprozesse anzuregen. So können sich auf diesem Wege beispielsweise die Fähigkeiten zur Selbst- und Fremdwahrnehmung, die Fähigkeiten im Umgang mit Angst und Stress in Grenzsituationen sowie die Fähigkeit zur Selbstreflexion verbessern. Zudem werden durch das Leben in der Gruppe innerhalb des Camps soziale Kompetenzen, das Gemeinschaftsgefühl und die Identifikation mit der Ausbildung gestärkt.

Erfahrene Teilnehmerinnen und Teilnehmer der vergangenen Jahre werden als Sporthelfer eingesetzt. Diesen ehemaligen Schülerinnen und Schülern unserer Schule gilt besonderer Dank für Ihre Unterstützung. Nur mit ihrer Hilfe kann so eine große Teilnehmerzahl wie in diesem Jahr bei vergleichsweise günstigen Kosten gut betreut und angeleitet werden.

Die Nachhaltigkeit der Fortbildung wird insbesondere dadurch deutlich, dass Absolventinnen und Absolventen unserer Schule nach ihrer Ausbildung als staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher auf ihre erworbenen Kompetenzen zurückgreifen und im Rahmen ihrer Tätigkeit als Freizeit- oder Erlebnispädagogen selbst vergleichbare Projekte in der Jugend- und Heimerziehung anbieten.