2018-Abiball02

Abiball des Bildungsgangs E/AHR

07/2018 - Nachdem alle schriftlichen und alle mündlichen Abschlussprüfungen bestanden worden sind, feiert die Jahrgangsstufe 13 des Bildungsgangs E/AHR den diesjährigen Abiturball im Ringhotel Zweibrücker Hof in Herdecke. Im offiziellen Teil des Abends lauschen die Gäste zunächst den Worten der Rednerinnen und Redner, die die ein oder andere Anekdote aus den vergangenen drei Schuljahren zum Besten geben. Anschließend erhalten die Absolventinnen und Absolventen aus der Hand ihrer Klassenlehrerin Caroline Schäfer die lang ersehnten Zeugnisse. Bevor im inoffiziellen Teil des Abends das Tanzbein bis in die frühen Morgenstunden geschwungen und mit dem ein oder anderen Glas auf die bestandenen Prüfungen angestoßen wird, stärken sich die Gäste am reichhaltigen Buffet.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Fotografin Heike Reinsch vom Fotostudio Lehman in Soest für die Überlassung des Gruppenfotos zur Veröffentlichung.

Pfannekuchn

Pfannkuchen zum Abschluss des Schuljahres

07/2018 – Die letzte Unterrichtsstunde des Schuljahres in der Jahrgangsstufe 12 des Bildungsgangs E/AHR im Fach Didaktik-Methodik hat ein besonderes Thema: Backen von Pfannkuchen. Aufgrund der guten Vorbereitung durch die Schülerinnen und Schüler werden schnell alle Zutaten vermengt und anschließend der Teig gerührt. Während des Backens der Pfannkuchen erwartet alle Beteiligten der spannendste Moment: Das Wenden durch Hochwerfen der Pfannkuchen. Diese Aufgabe wird von den Schülerinnen und Schüler mit Bravour gelöst, kein Pfannkuchen geht zu Boden.

Angeregt wurde diese Unterrichtseinheit durch eine Szene des zuvor thematisierten Dokumentarfilms „Sein und Haben“, in dem Georges Lopez, Lehrer einer Zwergschule in einem Dorf des französischen Zentralmassivs, mit seiner Klasse, bestehend aus Erst-, Zweit-, Dritt- und Viertklässlern, im Klassenraum Pfannkuchen backt und diese kleine Unterrichseinheit gekonnt als ganzheitlichen Bildungsprozess gestaltet.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum auf unserer Internetpräsenz bei Flickr verfügbar.

2018_06_Gottesdienst

Gottesdienst zur Verabschiedung der Abschlussklassen

07/2018 – Die Absolventinnen und Absolventen der diesjährigen Abschlussklassen werden im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes, gestaltet von den Unterkursen des Bildungsgangs HBFS, in der Kirche der Sankt Franziskus Gemeinde verabschiedet. Das Thema des diesjährigen Gottesdienstes lautet: „Raus aus dem Paradies“.

Mit treffend ausgewählten Liedern und Texten sowie einem passenden szenischen Spiel wird das Thema des Gottesdienstes von den beiden verantwortlichen Klassen ansprechend umgesetzt. Den Absolventinnen und Absolventen wünschen wir auf diesem Wege alles erdenklich Gute für ihren weiteren Lebensweg.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum auf unserer Internetpräsenz bei Flickr verfügbar.

2018-keez

Internationales Kinderfest im Kinder- und Jugendtreff KEEZ

06/2018 - Im Juni findet das vierte internationale Kinderfest im Dortmunder Kinder- und Jugendtreff KEZZ statt. Schülerinnen und Schüler des Bildungsgangs „Höhere Berufsfachschule für Gesundheit und Soziales“ unterstützen das Kinderfest durch verschiedene und vielfältige Spiel-, Sport- und Kreativangebote. Vorbereitet und geplant wurden die pädagogischen Angebote im Vorfeld im berufspraktischen Unterricht des Oberkurses HO/B. Die Unterkurse lassen es sich aber nicht nehmen, die Schülerinnen und Schüler des HO/B tatkräftig bei der Durchführung des Geplanten auf dem Kinderfest zu unterstützen.

Auf der Webseite nordstadtblogger.de wird anlässlich des diesjährigen internationalen Kinderfests über die bereits mehrjährige und sehr erfolgreiche Kooperation zwischen dem KEEZ und dem Anna-Zillken-Berufskolleg wie folgt berichtet:

Durch die Kooperation zwischen dem Kezz und dem Anna-Zillken-Berufskolleg ist in den letzten Jahren eine Symbiose entstanden, von der beide Seiten profitieren. Die SchülerInnen […] haben im Kezz die Möglichkeit, Praxiserfahrungen zu sammeln. So veranstalten sie zum Beispiel Workshops und Trainings, bringen den Kleinen das Waveboard-Fahren bei, machen zusammen Rap-Musik, kochen, tanzen und vieles mehr. „Für alle Beteiligten eine absolute Win-Win-Situation“, so die Leiterin des Kinder- und Jugendzentrums Sabine Walther. „In diesem Jahr wurden so zum Beispiel Projekte wie unsere Tanzgruppe auf die Beine gestellt.“ Über die gute Zusammenarbeit freut sich auch Esther Niesse vom Anna-Zillken-Berufskolleg. Die Abteilungsleiterin […] hofft, diese Kooperation in den nächsten Jahren noch ausbauen zu können, um noch mehr BerufseinsteigerInnen die Möglichkeit zu bieten, ihr erlerntes Wissen in der Praxis anzuwenden und ihnen bei der weiteren beruflichen Orientierung zu helfen.

Zum Abschluss das Feedback eines Kindes an die Schülerinnen und Schüler: "Das macht super viel Spaß! Seid ihr nächstes Mal wieder dabei?" – Ja, sind wir gerne!

2018_Szenisches_Spiel

Deutschunterricht im Dortmunder Schauspielhaus

06/2018 - Im Rahmen des Deutschunterrichts besucht die Jahrgangsstufe 11 des Bildungsgangs E/AHR gemeinsam mit Deutschlehrerin Sybille Wolf eine szenische Einführung bei der Theaterpädagogin Sarah Jasinszczak auf der Probebühne des Dortmunder Schauspielhauses. Zunächst mit theaterpädagogischen Übungen, dann durch szenisches Erproben von konkreten Szenen bereiten die Schülerinnen und Schüler sich auf den anschließenden Besuch des Theaterstücks "Nach Manila" vor. Dieses Stück setzt sich mit den Lebens- und Arbeitsbedingungen der sogenannten "Klick-Arbeiter“ auf den Philippinen auseinander, die täglich die sogenannten sozialen Netzwerke nach „anstößigem“ Bildmaterial durchsuchen, das es zu entfernen gilt. Diese Entsorgung des „digitalen Unrats“ bleibt aber nicht ohne Folgen. Oft leiden die "Klick-Arbeiter“ psychisch und/oder physisch unter den Erinnerungen an die vielen Darstellungen von Gewalt in unterschiedlichsten Formen und Ausprägungen, die sie sich im Rahmen ihrer Arbeit täglich stundenlang anschauen müssen.

2018_Willkommenstag

Willkommenstag für die neuen Schülerinnen und Schüler

06/2018 - Großer Andrang herrscht am „Willkommenstag“, den wir alljährlich im Juni für diejenigen Schülerinnen und Schüler ausrichten, die unser Bewerbungsverfahren erfolgreich durchlaufen haben und somit nach den Sommerferien ihre Aus- oder Weiterbildung am Anna-Zillken-Berufskolleg beginnen.

Nach dem Empfang im Foyer der Schule erfolgt die Begrüßung durch Ellen Drießen, die stellvertretende Schulleiterin, in der Aula. Im Anschluss daran findet für alle ein Kennenlernen mit den künftigen Lehrerinnen und -lehrern sowie den künftigen Mitschülerinnen und Mitschülern in den Klassenräumen statt. Neben dem gegenseitigen Kennenlernen dient dieser Teil des Tages auch der Weitergabe von Informationen für den nach den Ferien anstehenden Schulstart und der Klärung noch offener Fragen.

Im Garten der Schule, wo alle Anwesenden von den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 11 des Bildungsgangs E/AHR mit heißen und kalten Getränken sowie mit Kuchen und Würstchen vom Grill versorgt werden, klingt der „Willkommenstag“ aus.

2018-Hpo-Klassenfahrt

Fahrtenwoche der Fachschule für Heilpädagogik

06/2018 - Im Frühsommer lässt der Oberkurs der Fachschule für Heilpädagogik den Unterricht für eine Woche ruhen. Stattdessen machen sich die Schülerinnen und Schüler zunächst auf den Weg in die Niederlande, um dort einige Tage gemeinsam in einem Selbstversorgerhaus in der Nähe der Küste zu verbringen. Nach ihrer Rückkehr ins heimische Ruhrgebiet besuchen die Schülerinnen und Schüler die DASA, die sich als kreativer Lernort für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit mit Freizeitwert versteht und in der zwölf Erlebnislandschaften mit Arbeitswelten von gestern, heute und morgen zum Entdecken einladen. Zum Abschluss treffen sich die Schülerinnen und Schüler im Dortmunder Westfalenpark, wo ein großes Picknick auf der grünen Wiese und ein Turnier in der Disziplin „Wikingerschach“ auf dem Programm stehen.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum auf unserer Internetpräsenz bei Flickr verfügbar.

2018_AF-Gedenktag

Aktionstag zum Gedenken an Anne Frank

06/2018 - Gegen Antisemitismus und Rassismus setzt das Anna-Zillken-Berufskolleg am 12. Juni 2018 ein Zeichen: Gemeinsam mit bundesweit mehr als 150 Schulen beteiligt sich das Berufskolleg am Anne-Frank-Tag, an dem die Ausstellung „Helfen und Widerstand“ im Foyer des Erdgeschosses präsentiert wird. Die Ausstellung hat Biografien verschiedener Menschen zum Thema, die sich nicht selten unter eigener Lebensgefahr den Nationalsozialisten und deren antisemitischer Verfolgungspolitik widersetzt haben. Exemplarisch sei die Niederländerin Miep Gies genannt, die Anne Franks Familie half, mehr als zwei Jahre in ihrem Versteck in einem Hinterhaus in Amsterdam zu überleben.

Ergänzt wird die Ausstellung durch ein „Nagelbild“ mit dem Portrait von Anne Frank, das Schülerinnen und Schüler des Bildungsgangs E/AHR im Vorfeld des Anne-Frank-Tags erstellt haben. Die Nägel wollen hierbei als Symbol für die unvorstellbare und nicht selten tödliche Brutalität verstanden werden, mit der der Nationalsozialismus Minderheiten, Andersdenkenden und Widersachern begegnete. Anne Frank hat die Gräueltaten des Nationalsozialismus nicht überlebt. Sie starb gegen Ende des zweiten Weltkriegs im Februar 1945 als Jugendliche im Konzentrationslager Bergen-Belsen.

tafel

Spende an „Flüchtlingshilfe im Stadtbezirk Aplerbeck e.V.“

04/2018 - Schulleiter Martin Heiming und Hausmeister Darius Mielek freuen sich, an Claudia Merkel und Wolfgang Buchholz vom Verein „Flüchtlingshilfe im Stadtbezirk Aplerbeck e.V.“ zwei ausgemusterte Kreidetafeln für den dort stattfindenden Deutschunterricht als Spende überreichen zu können. Durch die Anschaffung von neuen elektronischen Tafeln („ActivPanels“), ermöglicht durch die Fördergelder des Programms „Gute Schule 2020“ der Landesregierung NRW, werden die noch recht gut erhaltenen Kreidetafeln am Anna-Zillken-Berufskolleg nicht mehr benötigt.

123

Digitale Wandtafeln in den Klassenräumen

04/2018 – Mit Hilfe des von der Landesregierung NRW initiierten Programms „Gute Schule 2020" werden staatlich anerkannte Ersatzschulen wie das Anna-Zillken-Berufskolleg dabei unterstützt, digitale Formen des Lehrens und Lernens stärker in den Unterrichtsalltag zu integrieren. Die abrufbaren Fördergelder aus dem Programm helfen den Schulen, durch die Anschaffung entsprechender Geräte die technischen Grundlagen für den Ausbau der Digitalisierung des Unterrichts zu schaffen.

Das Anna-Zillken-Berufskolleg hat sich Endes letzten Jahres dazu entschlossen, die Fördergelder dazu zu verwenden, die klassischen Kreidetafeln gegen interaktive elektronische Wandtafeln („ActivPanels“) zu ersetzen. Der Austausch geschieht in zwei Phasen. Ende 2017 wurden in der ersten Hälfte der Klassenräume die analogen Tafeln durch digitale Tafeln ersetzt. Der Austausch der Tafeln in der zweiten Hälfte der Klassenräume erfolgt nach jetzigem Planungsstand gegen Ende 2019.

640

Erste-Hilfe-Kurs für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

04/2018 – In jedem Schuljahr frischen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Anna-Zillken-Berufskollegs ihr Wissen und ihre Kompetenzen im richtigen Umgang mit verletzten Personen im Rahmen eines Erste-Hilfe-Kurses auf, um im Bedarfsfall richtig reagieren zu können. Das Spektrum der Themen reicht in diesem Jahr wieder von der Versorgung kleinerer Verletzungen durch das Anlegen von Verbänden bis zur Wiederbelebung bei Atmungs- und Kreislaufstillstand durch eine Herz-Druck-Massage mit Unterstützung eines automatisierten externen Defibrillators (AED). Am Ende der Veranstaltung gehen alle mit dem guten Gefühl nach Hause, wieder über etwas mehr Sicherheit in der Anwendung von Erste-Hilfe-Maßnahmen zu verfügen.

Abschlussfoto_2017_18

Gruppenfoto der Absolventinnen und Absolventen

03/2018 - Zum traditionellen Gruppenfoto versammeln sich die Absolventinnen und Absolventen des Schuljahres 2017/18 im Schulgarten unseres Berufskollegs. Das Foto steht in höherer Auflösung als JPG-Datei hier zum Download zur Verfügung.

graf_ea

Grafittikunst im Dachgeschoss

02/2018 - Einige Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 des Bildungsgangs "Erzieher/in und Allgemeine Hochschulreife" (E/AHR) überlegen im Rahmen ihres Differenzierungskurses, wie sie ihre Schule verschönern können. Dabei fällt ihnen vor allem die weiße Wand im Flur der vierten Etage auf, in der sich die drei Klassenräume des Bildungsganges "Erzieher/in und Allgemeine Hochschulreife" befinden. Um sich in der vierten Etage ein wenig heimischer zu fühlen, entscheiden sich die Schülerinnen und Schüler, die bisher weißen Wände des Flurs mit dem Kürzel „E/AHR" in farbiger Graffitischrift zu verschönern. Dank dieses Engagements hat die vierte Etage nun ein „individuelles Gesicht“.

abschlussfhp2018

Überreichung der Abschlusszeugnisse in der FHP

02/2018 - Im Rahmen einer Feierstunde werden die Absolventinnen und Absolventen der Oberkurse unseres Bildungsgangs „Fachschule für Heilpädagogik“ verabschiedet. Zunächst wird mit den zahlreich erschienenen Gästen ein Gottesdienst gefeiert, im Anschluss daran erfolgt die Ausgabe der lang ersehnten Zeugnisse. Den Ausklang bildet das gesellige Beisammensein am kalten Buffet.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum auf unserer Internetpräsenz bei Flickr verfügbar.

SMC_2008

Courage-Tag im Dietrich-Keuning-Haus

02/2018 - Im Februar nimmt eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern des Bildungsgangs E/AHR am Courage-Tag im Dietrich-Keuning-Haus teil und verfasst dazu einen kleinen Erfahrungsbericht:

„Am Anfang des Tages wurden wir sehr freundlich empfangen. Eine Fragestunde mit dem Philosophen Daniel Pascal Zorn bildete den ersten Programmpunkt. Es ging weiter mit verschiedenen Workshops. Wir, die Schülerinnen und Schüler des Anna-Zillken-Berufskollegs, haben an dem Workshop „Ein Rundgang durch die Nordstadt“ teilgenommen. Der Rundgang war sehr interessant, denn wir erhielten viele interessante Einblicke in die Geschichte und das Leben der Dortmunder Nordstadt. Danach gab es eine Mittagspause mit sehr leckerem Essen. Anschließend folgten weitere Workshops. In einem der Workshops haben wir das Projekt „100% Mensch“ kennengelernt, bei dem es um Fragen rund um die Themen „Gender“ und „Homosexualität“ ging. Zum Schluss kam unser Lieblingsevent: Der Auftritt der Band „The Mundorgel Project“. Die Band, bestehend aus einem Cellisten, einem Gitarristen und einem Pianisten, interpretiert Lieder in ihrem sehr eigenen Stil, was uns sehr gefiel. Am Ende des Tages hat jeder von uns einen Luftballon mit seinem Wunsch an die Menschheit in Richtung Himmel fliegen lassen.“