infostand
Das Programmheft zum „Tag der offenen Tür“, der am morgigen Samstag, 14. Januar 2017, in der Zeit von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr stattfindet, ist bereits vorab in einer digitalen Version als PDF-Datei online erhältlich. Die PDF-Datei steht ab sofort zum Download über diesen Link zur Verfügung.

Das Programmheft enthält Informationen zu den verschiedenen Veranstaltungen in der Aula und in den einzelnen Klassenräumen. Zudem enthält das Programmheft Informationen zum kulinarischen Angebot, das eine große Anzahl an herzhaften und süßen Speisen sowie verschiedene heiße und kalte Getränke umfasst.

Wir würden uns freuen, Sie am morgigen Samstag als unsere Gäste begrüßen zu dürfen.

ToT2016_ank

Einladung zum „Tag der offenen Tür“

12/2016 – Am 14. Januar 2017 öffnet das Anna-Zillken-Berufskolleg von 10.00 bis 15.00 Uhr seine Pforten zum „Tag der offenen Tür“, der traditionell zu Beginn eines jeden Jahres auf dem Programm steht. Wir freuen uns auf viele Besucherinnen und Besucher, die diesen Tag zum Anlass nehmen, um sich über das Anna-Zillken-Berufskolleg und die dort geleistete pädagogische Arbeit zu informieren, völlig unabhängig davon, ob Sie uns erstmalig kennenlernen oder einfach mal wiedersehen möchten.

Das vielfältige Programm wird sicher dafür sorgen, dass keine Langeweile bei kleinen wie großen Gästen aufkommt. In der Aula erwartet die Besucherinnen und Besucher ein vielfältiges Bühnenprogramm. In den einzelnen Klassenräumen werden Ergebnisse verschiedener Projekte aus der vorangegangenen Aktionswoche präsentiert. Für das leibliche Wohl wird mit vielfältigen Leckereien am kalt-warmen Buffet gesorgt sein.

Wie würden uns freuen, Sie an diesem Tag als unsere Gäste begrüßen zu dürfen.

advent2015

Frohes und gesegnetes Weihnachtsfest

12/2016 - Einen Weihnachtsgruß möchten wir hiermit an all diejenigen Menschen richten, die sich mit dem Anna-Zilllen-Berufskolleg verbunden fühlen. In welcher Weise Sie auch immer Ihre Verbundenheit zum Anna-Zilllen-Berufskolleg im Jahr 2016 zum Ausdruck gebracht haben, wir möchten Ihnen an dieser Stelle und auf diesem Wege recht herzlich dafür danken. Ihnen sowie Ihren Familien, Verwandten, Freunden und Bekannten wünschen wir ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.

godi2016

Weihnachtsgottesdienst

12/2016 - Mit einem Weihnachtsgottesdienst in der Kirche der Sankt Franziskus Gemeinde stimmen Studierende des Bildungsgangs FSP die Schulgemeinde auf das Weihnachtsfest ein. Den roten Faden des Gottesdientstes bildet in diesem Jahr Charles Dickens’ Weihnachtsgeschichte, in dessen Zentrum die Erlebnisse der Figur Scrooge stehen. Thematisch erhalten die Besucherinnen und Besucher des Gottesdienstes auf diesem Weg verschiedene Impulse zum Thema „Vergeben und Vergebung“. Durch passend ausgewähltes und gekonnt vorgetragenes Liedgut wird der Gottesdienst abgerundet.

Zu diesem Ereignis ist ein Fotoalbum auf unserer Internetpräsenz bei Flickr verfügbar.

Weihnachtsdorf

Mitarbeit unserer Studierenden in der Weihnachtsbäckerei

12/2016 - Wie in jedem Jahr engagieren sich auch in diesem Jahr Studierende des Bildungsgangs FSP im Weihnachtsdorf auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt. Dort unterstützen Sie die Kinder beim Backen der Weihnachtsplätzchen und sammeln im pädagogischen Umgang mit den Kindern wertvolle Erfahrungen für ihre Ausbildung zur Erzieherin bzw. zum Erzieher.

Frisb_2016

Ultimate Frisbee - Nikolausturnier

12/2016 - Auch in diesem Jahr findet wieder das traditionelle Nikolausturnier des Anna-Zillken-Berufskollegs in der auf der einen Seite wettkampforientierten und auf der anderen Seite weitgehend berührungslosen Mannschaftssport „Ultimate Frisbee“ statt. Über 70 Personen folgen der Einladung der Fachschaft Sport zu der diesjährigen Veranstaltung. Austragungsort ist die Turnhalle des Mallinckrodt-Gymnasiums. Acht Teams treten gegeneinander an, darunter sechs Teams mit derzeitigen Studierenden, ein Team mit ehemaligen Studierenden und ein Team mit Lehrern. Im Finale muss sich das Lehrerteam dem aus ehemaligen Studierenden bestehenden Gewinnerteam mit 3:5 geschlagen geben.  

nmo

Ausstellung in der Stadt- und Landesbibliothek

11/2016 - Zu Beginn des Schuljahres 2016/17 erhalten angehende Erzieherinnen und Erzieher des Bildungsgangs FSP von Herrn Fidorra die Aufgabe, ein eigenes Buch zu gestalten. Das Buch soll gemäß der Vorgaben mindestens zwölf Seiten umfassen. Format und Größe sind frei wählbar, die einzelnen Seiten und der Einband sollen originell verbunden werden.

Nachdem zu Beginn der Unterrichtsreihe grundlegende Kenntnisse über Papierdruck und Papierherstellung erarbeitet worden sind, wird im Werkraum von der Klasse handgeschöpftes Papier selbst hergestellt, welches die materielle Grundlage für die Herstellung der eigenen Bücher bilden soll. In einem nächsten Schritt begeben sich die Schülerinnen und Schüler an die wichtigste Arbeit, die Konzeption und Erstellung ihrer Bücher. Hierbei müssen verschiedene experimentelle und kreative Prozesse, manchmal auch über Umwege, durchlaufen werden, bevor die Bücher am Ende fertiggestellt sind.

Viele der Bücher sind derzeit noch als Exponate in der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund zu sehen und können dort bis zum Ende des Jahres bestaunt werden.

1234

Studierende zu Besuch im jüdischen Kindergarten

12/2016 - Bei ihrem Besuch im jüdischen Kindergarten können Studierende des Bildungsgangs Heilpädagogik grundlegende Aspekte des jüdischen Glaubens am Beispiel der vielfältigen jüdischen Feiertage und ihrer praktischen Umsetzung mit Kindern kennenlernen und hautnah miterleben. „Jeder ist uns wichtig, jeder gehört dazu, so wie auch Gott jeden von uns bedingungslos annimmt“, betont die Leiterin und erläutert die Konsequenz daraus: „Es werden hier Kinder jüdischen Glaubens, Kinder anderer Konfessionen sowie Kinder ohne Konfession aufgenommen und betreut“.

Eindrucksvoll schildert sie das pädagogische Konzept auf der Grundlage jüdischer Werte in der bis ins Detail auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmten und liebevoll gestalteten Einrichtung. „Dabei ist ein wertschätzender Umgang mit allen Mitarbeitern sowie der Einsatz der Kollegen nach ihren jeweiligen Stärken wichtige Voraussetzung für eine professionelle Begleitung der Kinder“.

Für die langjährige Zusammenarbeit mit der Brückenkindertagesstätte in Form von Besuchen verschiedener Klassen und die große Bereitschaft, Praktikanten unserer Schule aufzunehmen, ist das Anna-Zillken-Berufskolleg sehr dankbar. Schließlich stellt der Kontakt für Lehrende und Studierende auch interkulturell auf dem Hintergrund des Anspruchs „Schule ohne Rassismus“ immer wieder eine große Bereicherung dar.